Aufmacher

30 Jahre Wende: Kooperation mit Spiegel Online

Eins plus eins gleich eins: Mathematisch fragwürdig, historisch Realität. Am 9. November 1989 fiel die Mauer zwischen DDR und BRD. Seit dem 3. Oktober 1990 wachsen Ost- und Westdeutschland zusammen.

Die Wende hat das Leben von fast allen Deutschen verändert, mal mehr, mal weniger einschneidend. Neue Möglichkeiten taten sich auf, Lebensplanungen fielen in sich zusammen. 30 Jahre sind seitdem vergangen. Doch die Wende ist kein Kapitel, das abgeschlossen ist. Die Wende geht weiter. Der Textsalon hat Autoren und Fotografen losgeschickt, um besondere Geschichten von 89/90 zu sammeln – und dabei der Frage nachzugehen, wie diese wundersame Zeit bis heute weiterwirkt.

Die Beiträge erscheinen seit August 2019 in einer Kooperation mit Spiegel Online.

Wie Westbauern den Osten eroberten: Riesige Flächen, erschwingliche Preise – die Ex-DDR war für Bauern aus dem Westen ein Paradies. Auch die Ringenbergs siedelten von Bayern nach Vorpommern um. Ein Umzug mit Vorgeschichte.

„Auf der Hallig, da bin ich wer“: Als vor 30 Jahren die Mauer fiel, suchten Hunderttausende DDR-Bürger im Westen nach Jobs und einem besseren Leben – auch an abgelegenen Orten: wie der Hallig Hooge.

Eine Halbinsel riegelt sich ab: Kurz nach der Wende kaufte ein Immobilienmogul Wustrow an der Ostsee. Aus dem Bau eines Resorts wurde nichts – die Gemeinde blockiert die einzige Zufahrt.

Nacktvorlesung mit Poseidon: Als die DDR implodierte, stellte 1990 der letzte Regierungsbeschluss fast fünf Prozent der Staatsfläche unter Naturschutz – ein Überraschungscoup von Umweltaktivisten um Michael Succow. Seitdem haben sie viel erreicht, weltweit.

War der Sex im Osten wirklich besser? DDR-Männer waren besser im Bett, und ostdeutsche Frauen bekamen öfter einen Orgasmus? Der Sexualwissenschaftler Kurt Starke erklärt, was von solchen Klischees zu halten ist.

Gibt es im ganzen Osten keine Frau, die zu ihm passt? Falk Bieling lebt in einem Dorf in Sachsen-Anhalt, hat einen Sohn, einen Hof – und Sehnsucht nach einer Partnerin. Doch in seiner Region mangelt es an Frauen. Und jetzt?

Markus Wanzeck

von

Markus Wanzeck ist Redakteur beim Magazin natur, Reporter und Redakteur bei Zeitenspiegel Reportagen und Vorsitzender des Deutsch-Chinesischen Mediennetzwerks e.V.