Berlin

Katharina Behling

Kurzinfo

  • lebt in Berlin
  • Fotografin
  • Schwerpunkte: Porträts, Reportagen, künstlerische Dokumentationen

Website

www.katharina-behling.de

Kontakt

  • + 49 (0) 178 29 51 528
  • katharinabehling(@)hotmail.de

Biographie

Katharina Behling studierte künstlerische Fotografie an der HGB – Hochschule für Grafik und Buchkunst, Leipzig, bei Prof. Timm Rauter und an der Rhodes University Grahamstown, Südafrika, bei Prof. Obie Oberholzer

1999 Master of Fine Arts (M.F.A.) Academy of Visual Arts Leipzig, Germany

seit 1999 freischaffende Fotografin

freie Projekte und angewandt für Magazine, Verlage und Institutionen u.a.: Der Spiegel, Die Zeit, Chrismon, DAMn Magazine, Das Buch als Magazin, Die Form, TAZ, FAZ, Der Freitag, LFI-Leica Magazine International, Spex, Womens Wear Daily Magazine, SZ Jetzt Magazin, NIDO, Intersection, World Literature Today,
Verlag Galiani Berlin, Eichborn Verlag, Aufbau Verlag, RandomHouse Verlage, Marta Herford Museum, Akademie der Künste Berlin, Neue Nationalgalerie Berlin

2013-15 Dozentin bei Photowerk Berlin

Seit 2016 Mitglied des Berufsverbandes Bildernder Künstler BBK Berlin

Stipendien und Preise

  • 2016/17 Projekt-Förderung Buchprojekt „Niemandsland“ der Käthe-Dorsch-und–Agnes-Straub-Stiftung Berlin
  • 2013 und 2012 Finalist Kolga Tibilisi Photo Contest
  • 2007 Stipendium, Förderpreis, Stiftung Kunstfonds Bonn
  • 2007 Stipendium für künstlerische Fotografie der Käthe-Dorsch-und-Agnes-Straub-Stiftung Berlin
  • 1998 Stipendium, Freistaat Sachsen
  • 1997 DAAD Stipendium

Bücher

Veröffentlichungen

Fotografie: Buch-Cover „Kein Roman“ von Jenny Erpenbeck 16. September 2018 – in: Penguin Random House - Portraits der Schriftstellerin Jenny Erpenbeck auf dem Cover ihres neuesten Buches "Kein Roman", das am 24.September 2018 bei Penguin, Random House erscheint, fotografiert von Katharina Behling.  
„Erinnerung an morgen“ 12. September 2018 – in: Penguin Random House - "Erinnerung an morgen" von  Katharina Behling begleitet Kinder über einen Zeitraum von 15 Jahren fotografisch. Die Portraits entstanden in der Zeit zwischen 2003 - 2018 und wierden aktuell … (Weiterlesen)
Das Gracanica – eine Parabel auf Europa 12. September 2018 – in: chrismon plus - Auf dem Balkan gelten Roma, Albaner und Serben als verfeindet. Nun hat ein Schweizer ein Hotel in einem serbischen Teil des Kosovos gegründet. Er lässt Menschen aus allen … (Weiterlesen)