Neubrandenburg

Annika Kiehn

Annika Kiehn Journalistin Reporterin Neubrandenburg

Kurzinfo

  • studierte Kommunikationswissenschaft, Anglistik/Amerikanistik und Kunstgeschichte in Greifswald und Oviedo, Spanien.
  • lebt in Neubrandenburg, Mecklenburg-Vorpommern
  • Schwerpunkt: Neue Ländlichkeit und Selbstverwirklichung im ländlichen Raum, Kulturerbe, insbesondere Gutshäuser im Baltischen Ostseeraum, Querdenker, Slow Living

Kontakt


 

Biographie

Annika Kiehn (Jahrgang 1983) begann ihre journalistische Ausbildung als Lokalredakteurin bei der Tageszeitung Nordkurier und absolvierte mit Hilfe der FAZIT-Stiftung den 8. Jahrgang der Zeitenspiegel-Reportageschule.

Annika Kiehn arbeitet seit 2015 als freie Reporterin und schreibt Interviews, Portraits und Reportagen. Dabei interessieren sie vor allem Menschen und gesellschaftliche Entwicklungen, die sich an einer alternativen und zukunftsausgerichteten Lebensphilosophie orientieren.
Ihre Arbeit ist unter anderem erschienen bei Zeit im Osten, Tagesspiegel, Das Magazin, Spiegel Online und Guardian.

Veröffentlichungen

Neue Ideen für Schlossherren 28. Mai 2019 – in: FAS - Mecklenburg ist reich an Schlössern und Gutshäusern. Um sie zu erhalten, braucht es viel Leidenschaft, einen Plan und guten Rat. Ein ungewöhnliches Treffen unter Schlossbesitzern. Als sie die… … (Weiterlesen)
Katastrophenhilfe aus Afghanistan 1. Dezember 2017 – in: Spiegel Online - Ein Afghane macht in Neubrandenburg eine Ausbildung zum Altenpflegehelfer. Er hofft auf eine Zukunft, Deutschland auf eine Lösung für den Fachkräftemangel. Aber es ist unklar, ob er bleiben… … (Weiterlesen)
Ein Traum von früher 25. November 2016 – in: Zeit Online - Als kleines Mädchen spielte sie im Schloss Varchentin. Dann musste sie zusehen, wie das Gebäude verfiel. Nun will Kornelia Kaschke-Kısaarslan den Ort ihrer Kindheit retten. Im Herbst 1996,… … (Weiterlesen)
Wühlen bei Freunden 1. September 2016 – in: Lufthansa Magazin - Die Schweden lieben ihren Trödel. Wer gerne nach alten Sachen sucht, ist in Göteborg genau richtig – ein Streifzug durch Welten aus zweiter Hand. Als ich eine Frau… … (Weiterlesen)